Spargelsaisson 2017 aus hiesigem Anbau

 

Spargel 2017.pdf (48.44KB)
Spargel 2017.pdf (48.44KB)

 

 


Ab 6 Personen bieten wir auch ein           "Spargel-satt-Menü" an





Wir wünschen Ihnen und Ihren Gästen guten Appetit...



Spargellexikon

  

FAQ rund um den Spargel

Wie lange dauert die Spargelzeit?

Die Spargelzeit dauert von Mitte April – bei der GehrerSpargelwelt von ca. 20. März (so frühzeitig durch die Sonnentunnel) – bis ca. 24. Juni, da zu diesem traditionellen Zeitpunkt des Ernteschlusses (Sonnwend) die Tage wieder kürzer werden. Der Spargel benötigt ausreichend Zeit, um Nährstoffe zu sammeln für die nächste Ernte, deshalb hat sich dieser Tag als Stichtag durchgesetzt.

Woran erkennt man frischen Spargel?

An der feuchten Schale, dem geschlossenen Kopf. Frische, gerade Stangen sind prall und brechen, wenn man sie biegt. Beim Aneinanderreiben „quietschen“ sie.
Die Schnittflächen müssen glatt sein und beim Eindrücken Saft geben.


Wie lange sollte der Spargel gekocht werden?
Je nach Dicke der Stangen 10 bis 15 Minuten. Die Spargelstangen sollen noch einen leichten Biss haben.


Wie kocht man Spargel am Besten – stehend oder liegend?

Spargel kann liegend oder stehend gegart werden, Gourmets garen ihn stehend. Es gibt Spezialtöpfe, in denen der Spargel in einem Siebeinsatz senkrecht gegart wird. Die zarten Spitzen garen bei geschlossenem Topf im Dampf.


Darf ich gekochten Spargel wieder aufwärmen?

Da Spargel zu den nitratarmen Gemüsesorten gehört, kann Spargel nach dem Kochen problemlos wieder aufgewärmt werden.


Wie viel Spargel braucht man pro Person?

ca. 500 g Spargel


Warum ist mancher Spargel bitter?
Bitterstoffe in der Spargelstange sind normal. Asparasaponin ist verantwortlich für den bitteren Geschmack. Durch das Kochen werden die Bitterstoffe herausgelöst. Witterungsschwankungen – plötzlicher Kälteeinbruch und rasch darauffolgende Hitze – können Ursache sein, dass vereinzelte Stangen nach vorgegebener Kochzeit noch leicht bitter sind.


Wie schält man Spargel richtig?
Spargelstangen werden immer vom Kopf zum Schnittende hin geschält. Dazu mit einem scharfen Küchenmesser oder mit einem Spargelschäler 1 bis 2 cm unterhalb des Kopfes ansetzen, zunächst dünner – zum Ende hin dicker schälen.